Blog-Artikel: Hund, greift sein Herrchen an

 

Ich möchte euch ein Beispiel erzählen, wie ein aggressiver Hund zu einem entspannten Hund werden kann.

 

Ich habe eine Kundin, die mich ganz aufgelöst angerufen und mir ihre Geschichte erzählt hat. 

Zusammen mit ihrem Mann und dem Hund lagen sie am Morgen im Bett. Als ihr Mann aufgestanden war und sie wecken wollte, griff der Hund sein Herrchen ohne Vorwarnung an. 

 

Zum Glück konnte er noch ausweichen.

 

Zuerst geht es zum Tierarzt

Bevor ich in so einem Fall mit meiner Hilfe beginne, müssen solche Tiere zuerst tierärztlich abgeklärt werden, ob dem Hund gesundheitlich nichts fehlt. Denn ein Hund mit schmerzen reagiert oft auch eigenartig.  

 

Die Abklärung beim Tierarzt hat ergeben, dass der Hund gesund ist.

 

Die Tierkommunikation

Nun sprach ich über die Tierkommunikation mit dem Hund. Er hat mir ganz klar und deutlich mitgeteilt, Frauchen gehört mir, wir brauchen Herrchen nicht.

 

Ich passe gut auf Frauchen auf.

 

Der Hund sprach nur von Frauchen. Ansonsten interessierte ihn nichts. Seine ganze Welt drehte sich nur um Frauchen, welche sich selber nicht schauen kann und er sie beschützen muss.

 

Die Quantenheilung für Selbstvertrauen

Und genau hier begann meine Arbeit, Frauchen mit der Quantenheilung so weit zu unterstützen, damit sie stärker und selbstbewusster wird.

 

Sie sollte mehr Selbstvertrauen aufbauen. Das geht nicht von heute auf Morgen. Das braucht Zeit und viele Gespräche sowie gründliche Aufarbeitungen in Verbindung mit Quantenheilung.

 

Hundetraining

Der Hund brauchte neben meiner Hilfe auch Hundetraining, um sein Kontrollverhalten loslassen zu können.

 

Auch wenn die Quantenheilung und Tierkommunikation eine wunderbare und wirksame Gabe sind, braucht es bei solchen Tieren mehr.

 

Zudem sollte sich Herrchen zwingend auch mehr in die Hundeerziehung einbringen. 

 

Meine Meinung 

Ich persönlich finde es toll, wenn Hunde mit ins Bett dürfen. Wir sind ja ein Rudel und schlafen auch zusammen.

 

Aber unter diesen Umständen haben solche Hunde nichts im Bett verloren. Das war nur eine von vielen Regeln, welche er sofort lernen musste.

 

Rückschläge

Es ist ein schwerer Weg mit vielen Rückschlägen, aber es lohnt sich. Die drei sind auf einen sehr guten Weg. Der Hund entspannt sich immer mehr und die Frau übernimmt die erforderliche Führung. 

 

Fazit:

Das ist ein ganz besonderer Fall, der auch solange der Hund lebt nicht abgeschlossen sein wird. Denn ein solcher Hund braucht sein Leben lang eine starke liebevolle Hand. Sobald die Frau wieder schwach werden sollte, wird der Hund sein Frauchen beschützen und der Hund wird wieder bestimmen, wer zum Frauchen hingehen darf und wer nicht. 

 

In Liebe Tierseelen im Einklang Sonja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0